Rezepte Frijoles

Frijoles charros

Zutaten:

  • 200 gr Wachtelbohnen
  • 1 l Wasser
  • 1 LOLTUN Chile arbol
  • 150 gr Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Tomate
  • ¼ Bund Koriandergrün

Bohnen über Nacht einweichen, am nächsten Tag mit der Einweichflüssigkeit aufkochen. Wenn die Flüssigkeit kocht, 1 Zwiebel, Chile und den Knoblauch im Ganzen zugeben. Nicht salzen! Die Bohnen garen, das braucht ca. 1,5 bis 2 Stunden. Darauf achten, dass immer genügend Wasser im Topf ist, gegebenenfalls Wasser nachgießen. Die Bohnen sollten immer bedeckt sein. Nach dem Ende der Kochzeit Zwiebel und Knoblauch aus dem Topf nehmen und wegwerfen.

Den Speck kleinwürflig schneiden und in einem anderen Topf anbraten. Wenn der Speck leicht angebräunt ist, die Bohnen mit der Flüssigkeit zugeben und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Erst jetzt nach Geschmack salzen. In der Zwischenzeit die zweite Zwiebel und die Tomate kleinwürflig schneiden, zu den Bohnen geben und noch eine Minute köcheln lassen. Zum Schluss den gehackten Koriander zugeben.

Sie können den Frijoles charros auch Chorizo zugeben, ja nach Geschmack mit dem Speck oder statt des Specks angebraten.


Frijoles refritos

Zutaten:

  • 200 gr Wachtelbohnen
  • 1 l Wasser
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 LOLTUN Chile arbol
  • 50 ml Öl
  • Salz nach Geschmack

Bohnen über Nacht einweichen, am nächsten Tag mit der Einweichflüssigkeit aufkochen. Wenn die Flüssigkeit kocht, 1 Zwiebel und den Knoblauch im Ganzen zugeben. Nicht salzen! Die Bohnen garen, das braucht ca. 1,5 bis 2 Stunden. Darauf achten, dass immer genügend Wasser im Topf ist, gegebenenfalls Wasser nachgießen. Die Bohnen sollten immer bedeckt sein. Nach dem Ende der Kochzeit Zwiebel und Knoblauch aus dem Topf nehmen und wegwerfen.

Die übrige Zwiebel feinwürflig schneiden, in einer Pfanne mit dem Öl leicht bräunen. Nicht dunkel werden lassen. Chile zufügen. Die Bohnen ohne Flüssigkeit in die Pfanne geben und zerstampfen (dazu eignet sich ein Kartoffelstampfer hervorragend). Soviel von der Kochflüssigkeit zugeben, dass eine cremige Masse entsteht. Die Bohnen bei mittlerer Hitze weiterbraten, darauf achten, dass die Masse bräunt, aber nicht verbrennt. Immer wieder ein wenig Kochflüssigkeit zugeben. Nach ca. 15 Minuten so viel Kochflüssigkeit zugeben, dass eine cremige Masse entsteht, die als Beilage zu vielen mexikanischen Gerichten unverzichtbar ist.

Im Süden Mexikos werden die Bohnengerichte häufig mit schwarzen Bohnen gekocht, in der Tex-Mex-Küche werden oft Kidneybohnen verwendet. Sie können die Rezepte je nach Verwendungszweck entsprechend variieren. Schwarze Bohnen brauchen weniger Kochzeit.